Nabucco

Giuseppe Verdi

Dramatische Oper mit einem biblischen Thema Premiere: 31. 1. 2020
Tweetněte nás!

Der König, der sich zu einem Gott erklärte, wurde von einer Sklavin gedemütigt. Wie wichtig die Freiheit und Menschlichkeit sind, lernen wir oft erst dann zu schätzen, wenn es daran mangelt.

Unter den Opernhits von Giuseppe Verdi, die vom Generaldirektor der Oper des Südböhmischen Theaters Mario De Rose (Rigoletto, Aida, Il trovatore, La traviata) einstudiert wurden, fehlt im Repertoire immer noch der Titel Nabucco, Verdis dritte Oper, die sowohl im Schaffen als auch im persönlichen Leben des Komponisten eine grundsätzliche Wende darstellte. Das Libretto von Temistocle Solera ist eine freie Verarbeitung der alttestamentlichen Geschichte über die Befreiung der Juden aus der babylonischen Gefangenschaft, in die sie durch den König Nebukadnezar II. (in der gekürzten italienischen Form Nabucco) im 6. Jahrhundert vor Christo gebracht wurden. In der Oper erscheinen zeitlose Themen, die von ihrer Dringlichkeit auch heute nichts verlieren, in die Geschichte hat sich Nabucco jedoch unverkennbar insbesondere mit dem Chor der versklavten Juden „Va, pensiero sull´ ali dorate“ (Fliege, Gedanke, auf goldenen Flügeln) aus dem dritten Akt der Oper eingegangen. Seine Melodie erlebt rasch eine weltweite Verbreitung und durch seine einfache Schönheit, von der dramatischen Situation und vom Chorgesang unterstrichen, begeistert sie bis heute zu Recht jeden Zuhörer. Der Name der allseitig begabten Regisseurin Veronika Poldauf Riedlbauchová verspricht – nach der außergewöhnlich erfolgreichen Aufführung der Oper La traviata – wieder eine originelle und starke Vorstellung, voller ausdrucksvolle und emotionell wirkungsvolle Bilder, im Geist des italienischen Spruchs „Che fata nuova“ (Wie neue ist es), der die erste Aufführung von Nabucco in der Mailänder La Scale am 9. März 1847 begleitete. 

 
 
© 2002 - 2019 Marten & Louis, spol. s.r.o., www.marten-louis.cz // design - www.designatelier.cz
Připomínky a návrhy zasílejte na czech@marten-louis.cz.
Všechna práva vyhrazena, Jihočeské divadlo, příspěvková organizace
Dr. Stejskala 19, 370 47 České Budějovice
Zásady ochrany osobních údajů